4399512searchresultspage6324748
Übersicht

Piezoantriebe in implantierbaren Medizingeräten

PICMA® Piezoaktoren: kompakt mit geringem Energiebedarf

Die mobile Versorgung mit Medizingeräten verbessert die Lebensqualität von Patienten entscheidend. Gerade im Körper implantierte Systeme sind für Dritte fast unsichtbar.

Die Einsatzgebiete solcher implantierbarer Medizingeräte sind vielfältig und reichen von Arzneimittel-Dosierpumpen bis zu Hörsystemen. Allen gemeinsam ist, dass miniaturisierte Antriebe mit möglichst geringem Energiebedarf benötigt werden.

PI Ceramic bietet hierfür die passenden Piezoantriebe: PICMA® Multilayer-Piezoaktoren, insbesondere PICMA® Bender sind bestens für implantierbare Medizinprodukte geeignet, da sie extrem kompakt gefertigt werden können, zum Beispiel: 

      >> PICMA® Chip in nur 2 mm × 2 mm × 2 mm

      >> PICMA® Bender in 10 mm × 4 mm × 0,25 mm

Piezoantriebe von PI Ceramic
Extrem kompakt: PICMA® Multilayer-Piezoaktor

Piezoaktoren erfüllen die hohen Sicherheitsanforderungen in der Medizintechnik

Speziell für den mobilen Einsatz produziert PI Ceramic Multilayer-Piezoaktoren mit einem Schichtaufbau mit besonders dünnen Schichten: Folienstärken im Bereich bis zu 20 µm verlangen nur geringe Ansteuerspannungen deutlich unterhalb von 50 V. Damit können die hohen Sicherheitsstandards für Anwendungen im Körper erfüllt werden.

Die vollkeramische Isolierung der PICMA® Aktoren macht sie hochzuverlässig. Kunststoffe, die ausgasen könnten, werden nicht verwendet. Im implantierten Medizinprodukt gibt es daher keine schädlichen Einflüsse.

Piezoantriebe für Reinräume

PI Ceramic besitzt umfangreiche Erfahrung mit spezifischen Anforderungen an Piezoaktoren für Medizinprodukte. Gerade Komponenten für implantierbare Medizinprodukte erfordern eine geeignete Fertigungsumgebung. PI Ceramic fertigt bei Bedarf in Reinräumen bis ISO-Klasse 6.

PI Piezoelectric Drive
Biegeaktoren oder Kontraktoren mit Gold-Elektroden
Produkte

Nach oben