4399512searchresultspage6244748
Übersicht

PI Ceramic liefert Piezoaktoren für Mars Rover Curiosity

PI PICMA Mars Rover
Das CheMin-Spektrometer für chemische und mineralogische Untersuchungen im Mars Rover: Bestens ausgestattet mit Piezoaktoren von PI Ceramic (Bild: NASA)

NASA vertraut auf PICMA®
Multilayer-Piezoaktoren

Umfangreiche Qualifizierung und Prüfung war notwendig, bevor die Piezoaktoren eingesetzt werden konnten. Dabei wurde insbesondere die Lebensdauer geprüft: erst nachdem 100 Milliarden (100.000.000.000 oder 1011) Zyklen ohne Rückgang der Performance absolviert waren, wurden die Aktoren für den Einsatz auf dem Mars zugelassen. Dort ist kein Ausfall eines Aktors erlaubt.

Das CheMin-Instrument führt chemische und mineralogische Untersuchungen an Marsgestein durch. Für die Versorgung mit passenden Gesteinsproben muss das Gesteinspulver zunächst sortiert werden.

Dafür wird das Pulver bei verschiedenen Amplituden und Frequenzen im Bereich von 0,9 bis 2,2 kHz gerüttelt, um homogene Partikelgrößen oder eine Trennung nach Dichte zu erreichen.

Diese Aufgabe übernehmen PICMA® Stack Multilayer-Piezoaktoren von PI Ceramic. Sie führen die in der Materialselektion und -zufuhr erforderlichen Oszillationen mit definierter Frequenz aus.

Die Marsmission profitiert vom patentierten PICMA® Design

Vollkeramisch isoliert sind die PICMA® Multilayer-Piezoaktoren ideal geeignet für den Einsatz unter Weltraumbedingungen bei einer Temperatur nahe am absoluten Nullpunkt und extremem Unterdruck.

Sie verzichten auf Kunststoffe, die die Zuverlässigkeit in einer solchen Umgebung stark beeinträchtigen können und arbeiten präzise und wiederholbar über sehr lange Zeiten. Das leistet kein anderer am Markt präsenter Multilayer-Piezoaktor.

PI P-882 PICMA 02
Hochzuverlässige PICMA® Multilayer-Piezoaktoren bewähren sich auch unter Weltrraumbedingungen
Produkte
Fachartikel und Links

Nach oben