4399512searchresultspage2724748
PIC OEM-Fertigung
Übersicht

Kundenspezifische OEM-Lösungen für Piezokeramiken

Die Entwicklung und Herstellung von kundenspezifischen OEM-Anpassungen für Piezokeramiken ist ein komplexer Prozess:
Hier bedarf es jahrelanger Erfahrung und der richtigen Werkzeuge, um zeitnah und zuverlässig die Entwicklung von spezifischen Lösungen garantieren zu können. PI Ceramic ist Ihr zuverlässiger Partner in der Piezotechnologie, der den gesamten Produktionsablauf vom Mischen über Mahlen, Pressen bis hin zur Aufbau- und Verbindungstechnik im eigenen Hause mit Spezialisten bewerkstelligen kann. Neben dem technologischen Know-how auf höchstem Niveau hat PI Ceramic dabei auch stets die Wirtschaftlichkeit der Lösung im Blick.

Kernkompetenzen von PI Ceramic

  • Kundenspezifische Lösungen
  • Über 20 Jahre Erfahrung in der Piezosensorik und –aktorik
  • Flexible Aufbau- und Verbindungstechnik
  • Komplettlösung: Ansteuerelektronik und mechanische Integration
  • Kurze Lieferzeiten, schnelle Lieferung von Prototypen
  • Hohe Flexibilität im gesamten technologischen Herstellprozess
  • Fertigung von Einzelstücken, Kleinstmengen und Serien
PI Ceramic Sales Engineers 02
Unsere Fachleute beraten Sie von der Idee bis zur Umsetzung
Vom Prototypen zur Serie

Vom Prototypen zur Serie

Einrichtungen für Prototypenfertigung, eigene Entwicklungslabors sowie Prüfungseinrichtungen ermöglichen die schnelle und flexible Anpassung von Standardprodukte an spezielle Einsatzgebiete.

PI Ceramic Pick and Place 02
Automatisierte Abläufe optimieren den Durchsatz

Die Formgebung in Press- und Multilayer-Technologie ist jederzeit kurzfristig möglich. Individuelle Produktionsbedingungen sorgen für optimale Werkstoffparameter.

Prototypen und Kleinserien von Piezobaugruppen oder Piezoaktoren stehen dadurch bereits nach sehr kurzen Bearbeitungszeiten zur Verfügung. Mittlere und große Serien werden in automatisierten Linien hergestellt und bearbeitet. Dabei können Serien bis zu mehreren 100.000 Stück pro Jahr preisgünstig gefertigt werden.

Zertifizierte Prozesse

Alle Entwicklungs-, Produktions- und Prüfprozesse finden im eigenen Haus statt und sind fest im Integrierten Managementsystem (IMS) verankert. Gerade OEM-Anwender profitieren entscheidend von der gesicherten Qualität und Termintreue.

Komponente oder Integration?
PI Instrument for Ultrasonic Plaque Removal
Werkzeug für die Zahnsteinentfernung mit Ultraschall, OEM-Produkt. Die einzelnen Piezoscheiben sind deutlich erkennbar

Komponente oder integrierte Baugruppe?

Egal ob einzelne Piezokomponenten oder integrierte Baugruppen – PI Ceramic hält die passende Lösung für Sie bereit.

Piezokomponenten werden aus unterschiedlichen Piezokeramikmaterialien hergestellt, jeweils abgestimmt auf die Anwendung. Weitere Modifikationen der Elemente wie feinste Bohrungen, strukturierte Keramikoberflächen, selbst komplexe, dreidimensionale Konturen sind individuell herstellbar. Die Formgebung erfolgt entweder bereits im "Grünzustand" also vor dem Sintern, oder die gesinterten Piezokeramiken werden mit Diamant-Präzisionssägen aus der Halbleiterindustrie oder Läpp- und Schleifmaschinen hochgenau bearbeitet.

PI E-831.40
Die Ansteuerelektronik aus dem Haus PI ist so individuell wie die Piezoaktoren, wie z. B. dieser 40-Kanal-Verstärker für PICMA® Multilayeraktoren

PI Ceramic übernimmt auch die Integration von Piezoelementen in das Kundenprodukt. Dazu gehören sowohl die elektrische Kontaktierung der Elemente nach Kundenvorgaben als auch die Montage in beigestellte Mechanikteile, das Verkleben oder der Verguss. Für den Kunden beschleunigt das den Herstellungsprozess und verkürzt die Lieferzeiten.

Modifikationen

Modifikationen von Standard-Piezoaktoren

PI PICMA Leads

Elektrische Anschlüsse

Standardkontakte für Piezoaktoren sind 100-mm-Anschlusslitzen oder Lötpunkte. Je nach Piezoelement werden unterschiedliche Litzen nach AWG-Standard verwendet. Bitte beachten Sie die Löthinweise für das jeweilige Produkt. Alternative Anschlussvarianten sind möglich.

PI PICMA endpieces

Variable Endstücke

PI Ceramic hält passende Kopf- und Fußstücke in Standardabmessungen vor und montiert sie vor Auslieferung. Möglich sind flache oder sphärische Endstücke u. a. aus Metall, Keramik, Glas oder Saphir. Applikationsspezifische Endstücke sind auf Anfrage fertigbar.

PI Vacuum

Besondere Umgebungsbedingungen

Alle Piezoaktoren können für UHV-Umgebungen bis 10-9 mbar ausgestattet werden. Sie sind dann bis über 100 °C ausheizbar und mit entsprechenden Anschlusslitzen versehen. Für den Betrieb in Magnetfeldern werden die verwendeten Metalle für den elektrischen Kontakt passend ausgewählt.

PI Ceramic Manufacturing Technology

PI Ceramic sorgt für die Integration von Piezokeramiken in das Kundenprodukt. Dazu gehören sowohl die elektrische Kontaktierung der Elemente nach Kundenvorgaben als auch die Montage in beigestellte Mechanikteile, das Verkleben oder der Verguss.

PI Piezo Components

Applikationsspezifische Kontaktierung

PI Ceramic modifiziert auf Wunsch das Elektrodenmaterial passend zur Anwendung. Möglich sind verschiedene Edelmetalle oder Legierungen. Die Form der Elektroden ist ebenfalls flexibel wählbar. Umkontakte machen die elektrischen Anschlüsse leichter zugänglich. Segmentierte Elektroden beeinflussen das Ausdehnungsverhalten des Keramikelements.

PI PICMA Stack Inner Hole

Innenbohrung

Eine Innenbohrung ermöglicht zum Beispiel das Aufbringen einer Vorspannung bei dynamischem Einsatz. In optischen Anwendungen dient die Innenbohrung als freier Durchgang.

PIC OEM Sägen

Variable Konfigurationen

Arraystrukturen werden auf Anfrage gefertigt. Die Höhe der aktiven Schichten im Aktor entscheidet über die Betriebsspannung und die erreichbare Auslenkung und kann variiert werden. Das verwendete Piezokeramikmaterial bestimmt die Dynamik, Belastbarkeit und Krafterzeugung.

Nach oben