Piezoaktoren in medizinischen Implantaten

Miniaturisierte Multilayer-Aktoren mit geringem Energiebedarf

Die mobile Versorgung mit Medizingeräten verbessert die Lebensqualität von Patienten entscheidend. Im Körper implantierte Systeme sind beispielsweise für Dritte fast unsichtbar. Die Einsatzgebiete solcher implantierbarer Medizingeräte sind vielfältig und reichen von Arzneimittel-Dosierpumpen bis zu Hörhilfen.

Allen gemeinsam ist, dass miniaturisierte Piezoelemente mit möglichst geringem Energiebedarf benötigt werden. PI Ceramic bietet hierfür die passenden Piezobauelemente: >> PICMA® Multilayer-Piezoaktoren, insbesondere >> PICMA® Bender sind bestens für implantierbare Medizinprodukte geeignet, da sie extrem kompakt gefertigt werden können.

Piezoaktoren erfüllen die hohen Sicherheitsanforderungen der Medizintechnik

Für den Einsatz in medizinischen Implantaten stellen wir die PICMA® Multilayer-Aktoren mit einem Schichtaufbau aus besonders dünnen Schichten her: Folienstärken bis zu 20 µm verlangen nur geringe Ansteuerspannungen von deutlich unterhalb 50 V. Damit können die hohen Sicherheitsstandards für Anwendungen im Körper erfüllt werden. Die vollkeramische Isolierung der PICMA® Aktoren macht sie hochzuverlässig. Kunststoffe, die ausgasen könnten, werden nicht verwendet und verursachen daher keine schädlichen Einflüsse.

 

Reinraum-Umgebung in der Fertigung

PI Ceramic besitzt umfangreiche Erfahrung mit spezifischen Anforderungen an Piezoaktoren für Medizinprodukte. Besonders Komponenten für implantierbare Medizinprodukte erfordern eine geeignete Fertigungsumgebung. PI Ceramic fertigt bei Bedarf in Reinräumen bis ISO-Klasse 6.

Fragen Sie den Fachmann!

Erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit per E-Mail oder Telefon eine Rückmeldung zu Ihren Fragen von einem PI Ceramic Vertriebsingenieur.

Downloads

Katalog

PI Piezoelektrische Aktoren

Bauelemente, Technologie, Ansteuerung
Version / Datum
CAT128D
Version / Datum
CAT128D
Dokumentsprache
pdf - 11 MB
pdf - 5 MB