Mit Hilfe von Piezotechnologie individualisierte Druckprozesse realisieren

Die Drucktechnik ist schon seit vielen Jahrzehnten ein bedeutender Sektor in der Industrie – sei es der Digitaldruck mit seinen verschiedenen Verfahren oder ganz aktuell der 3D-Druck. Gerade in der Textil-, Lebensmittel- oder der Maschinenbau-Branche spielt der industrielle Druck eine wichtige Rolle. Die Druckverfahren sowie die Anwendungsbereiche sind vielfältig und doch ist eines gleich: Im Vordergrund steht die ultraschnelle und präzise Dosierung von Flüssigkeitsvolumina bis in den Pikoliterbereich.

Bei den oftmals zugrunde liegenden Jetting-Verfahren wird berührungslos Flüssigkeit auf das zu bedruckende Material dosiert. Dieses Verfahren macht sich den Piezoeffekt zunutze. Im Druckkopf eingesetzte Piezoelemente verformen sich beim Anlegen einer elektrischen Spannung und erzeugen einen kurzen Kraftimpuls auf eine Düse. Dies führt dazu, dass ein Flüssigkeitstropfen aus dem Druckkopf ausgestoßen und auf das Papier dosiert wird. Auch bei verschiedenen Verfahren des 3D-Drucks können Piezoaktoren in den Druckköpfen für eine kontinuierliche, präzise und schnelle Dosierung von verschiedensten Medien, z.B. Polymeren, Lacken oder Wachsen sorgen.

Piezobetriebene Dosiersysteme sind in der Lage mehrere 1.000 Piko- bis Mikrolitertropfen pro Sekunde zu erzeugen und erreichen damit einen hohen Durchsatz, der in der Industrie immer wichtiger wird. PI kann mit seiner langjährigen Erfahrung und dem technischen Know-how in der Piezotechnologie diese Piezokeramiken entwickeln und herstellen – ganz nach den Wünschen der Kunden und der jeweiligen industriellen Applikation.

PI unterstützt Sie mit Piezoelementen für Anwendungen wie:

Digitaldruck
3D-Druck
Hochleistungsdruck mit dem Ink-Jet-Verfahren
High-Performance Printing Using the Inkjet Process
Das Ink-Jet-Verfahren begann vor über 40 Jahren, die Welt der Drucktechnik zu revolutionieren – mithilfe der Piezotechnologie. Noch heute sind piezobetriebene Druckköpfe der Goldstandard in solchen Anwendungen. Gedruckt werden können wässrige Lösungen wie Tinte, aber auch hochviskose Medien wie Wachse oder Gele. Schon lange hat sich die Drucktechnologie weit über die Grenzen der Papieranwendungen hinaus entwickelt.
Mehr erfahren
3D-Druck mit unterschiedlichen Materialien
Enabling 3D Printing with Different Materials
Die additive Fertigung mit 3D-Druckverfahren eröffnet völlig neue Möglichkeiten zur Produktion komplexer Bauteile: Individualisierte Prototypen oder kundenspezifische Produkte lassen sich anhand von CAD-Daten in kürzester Zeit herstellen. Der 3D-Druck bedient sich dabei verschiedenster Druckmedien, z. B. Polymere, Lacke, Wachs oder mit Partikeln gefüllte Kompositmaterialien. Der Technologie sind kaum Grenzen gesetzt.
Mehr erfahren

Sprechen Sie mit uns über die Anforderungen Ihrer industriellen Druckanwendungen!

Kontakt aufnehmen!